Dieser Mann geht in die Todeszone und riskiert sein Leben. Der Grund dafür hat 4 Beine und wurde zurückgelassen.

Dieser Mann geht in die Todeszone und riskiert sein Leben. Der Grund dafür hat 4 Beine und wurde zurückgelassen.

    

Diese Geschichte ist eine der herzzereißendsten überhaupt, denn sie handelt von Haustieren und was mit ihnen geschieht, wenn sie in einer Katastrophensituation zurückgelassen werden. Und von einem Mann, der sein Leben aufs Spiel setzt, um sie zu retten.

Bekannt als der „letzte Mann in Fukushima“ ist Naoto Matsumura die einzige Person, die noch in dem als „Todeszone“ bekannten Streifen Land rund um den Atommeiler von Fukushima lebt. Doch der Grund, warum er sich der täglichen Strahlung des verunglückten Kernkraftwerks aussetzt, ist herzzerreißend.

Facebook/Naoto Matsumura