Dieser Polizist tarnt sich als Rollstuhlfahrer und macht eine schockierende Entdeckung.

Dieser Polizist tarnt sich als Rollstuhlfahrer und macht eine schockierende Entdeckung.

 

In Vancouver kam es kürzlich zu 28 Straftaten gegenüber Rollstuhlfahrern. Die Polizei beschloss, dass etwas getan werden musste und so tarnte sich Sergeant Mark Horsley als Rollstuhlfahrer. 5 Tage lang ermittelte er so verdeckt, in der Hoffnung die Täter festnehmen zu können. Sergeant Horsley wählte die Downtown Eastside, da dort die meisten der Übergriffe stattfanden. Doch etwas völlig Unerwartetes passierte: Anstatt in auszurauben kamen Passanten auf ihn zu und boten ihm ihre Unterstützung an. Ein Mann bat ihn um Erlaubnis für ihn beten zu dürfen! Ein anderer Passant machte den Reißverschluss von Horsleys Tasche zu und sagte ihm: „Seien Sie vorsichtig, Sie wollen doch nicht Ihr Geld verlieren.“ Der Polizist war völlig überrascht von der Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit der Menschen. Er machte keine einzige Festnahme, doch er lernte viel über die wundervolle Gemeinschaft in seiner Stadt. Eine tolle Geschichte.

 

#1 Das ist Sergeant Mark Horsley. Der Polizist tarnte sich 5 Tage lang als Rollstuhlfahrer.

84fd68613e155e63ba3e2ce474a35247.600x

 source

#2 In der Downtown Eastside in Vancouver passierten die meisten Straftaten gegenüber Rollstuhlfahrer, so wählte der Polizist diesen Stadtteil aus, in der Hoffnung die Täter festnehmen zu können.

dc647d2e9b1e8fa1e5394aadbefb3421.600x

  source

 

#3 Was aber dann geschah machte den Polizisten sprachlos: Die Passanten waren unglaublich hilfsbereit. Dieser Mann wollte für ihn beten.

839a38f8334886b57a69d39e2adee742.600x

  source