Dieser Vater ist wie schockgefrostet, als seine Tochter ihm die Wahrheit sagt. Am nächsten Tag rechnet er mit dem Schlimmsten.

Dieser Vater ist wie schockgefrostet, als seine Tochter ihm die Wahrheit sagt. Am nächsten Tag rechnet er mit dem Schlimmsten.

 

Kindermund tut Wahrheit kund! – Wie erstaunlich oft diese Lebensweisheit es doch auf den Punkt bringt. Unsere Jüngsten scheren sich eben nicht um starre Konventionen und staubige Gepflogenheiten, sondern lassen ihren Gedanken und Schlussfolgerungen einfach freien Lauf. Und meistens kommt dabei etwas heraus, von dem wir Erwachsene uns eine daumendicke Scheibe abschneiden sollten. Oder einfach nur staunen, wie in dieser hier folgenden Geschichte:

Der Familienvater bringt seine 3-jährige Tochter Lisa ins Bett. Er erzählt ihr eine Gute-Nacht-Geschichte und betet mit ihr das Vaterunser. Am Ende sagt die Kleine: “Lieber Gott, bitte beschütze Mama, Papa und Oma. Und Tschüß Opa!” Darauf fragt sie der Vater erstaunt: “Aber sag mal, Lisa. Warum verabschiedest du dich denn von Opa?” “Weiß ich auch nicht genau, Papa. Mir war einfach so.” Am nächsten Morgen liegt der Großvater tot in seinem Bett. Der Vater und alle anderen dachten, das kann nur ein Zufall sein.

Nur wenige Monate später setzt sich der Vater wieder auf die Bettkante seiner Tochter und hört ihr beim Abendgebet zu. “Lieber Gott, bitte beschütze Mama und Papa. Und Tschüß Oma!” Noch in derselben Nacht erleidet die Gr0ßmutter einen Herzinfarkt und stirbt. Langsam bekommt es der Vater mit der Angst zu tun und denkt sich: “Heiliger Strohsack! Meine kleine Lisa hat wohl eindeutig übersinnliche Fähigkeiten…”