Dieses Baby wiegt nur 450 Gramm. Doch nach der Geburt findet die Mutter das in seinem Bett!

Dieses Baby wiegt nur 450 Gramm. Doch nach der Geburt findet die Mutter das in seinem Bett!

 

Laura Nani aus Italien liebt das Stricken. Doch das paar Socken, das sie für den neugeborenen Sohn eines Freundes gestrickt hat, war zu klein. Dieser kleine Fehler brachte sie jedoch auf eine geniale Idee.

 

Cuore di maglia Facebook

 

Laura beschließt eine Vereinigung zu gründen, die Kleidung und Socken für diejenigen Kinder strickt, die sich auf der Intensivstation für Neugeborene befinden. Die Organisation nennt sich selbst “Gestricktes Herz”. Zunächst waren es nur Laura und ein paar Freunde, die ebenso vom Stricken begeistert sind. Das Projekt hat sich jedoch schnell herumgesprochen. So wurde aus dem kleinen Kreis der ehrenamtlichen Stricker ein großes Netzwerk. Mittlerweile sind ca. 1000 Strickerinnen im ein- bis dreistelligen Alter aus ganz Italien dabei. Sie alle entwerfen handgefertigte Kleidung für Frühgeborene.

 

Cuore di maglia Facebook

 

[advert]

Das ist jedoch kein einfacher Job und es gibt sehr viel zu beachten. Frühgeborene sind sehr empfindlich und schwach. Daher kann das Material der Kleidung im Vorfeld nicht getragen werden. Es darf weiterhin keine Spuren von Acryl enthalten. Auch Nähte sind nicht erlaubt, um allergische Reaktionen oder Kratzer der Kinder zu verhindern. Viele Frauen, die mit Laura zusammenarbeiten, sind selbst Mutter von Frühchen. Es sind Mütter, die heilfroh darüber sind, dass sie ihre Kinder aufwachsen sehen konnten. Es sind aber auch Mütter dabei, die ihr zu früh geborenes Baby verloren haben und den unendlich großen Schmerz darüber durchleben mussten.

 

 

All diese Mütter haben den Wunsch, den Familien eine kleine Freude zu bereiten, die gerade eine schwere Zeit durchmachen.

 

Cuore di maglia Facebook