Dieses Mädchen geht mit schmerzendem Hintern zum Arzt. Als er ein Loch in ihren Körper sticht, kann er kaum glauben, was er findet.

Ihre Schönheitsoperation kostet dieses Model fast das Leben.

Viele Menschen träumen von einem schönen Hintern. Die meisten quälen sich in Fitnessstudios, in Sportkursen und mit speziellen Ernährungsplänen – alles für das perfekte Hinterteil. Doch auch wenn es einige Menschen gibt, die mit ihren vier Buchstaben nicht glücklich sind, würde wohl kaum jemand vermuten, dass dieses Körperteil sogar lebensgefährlich sein kann. Für das 27-jährige brasilianische Model Andressa Urach ist jedoch genau das eingetreten. Ihr Hintern hätte sie beinahe das Leben gekostet.

Ihr ganzes Leben träumte Andressa davon, ein elegantes Model zu sein. Mit ihrem seidigen Haar, der schlanken Figur und den verführerischen Augen scheint sie alle Eigenschaften dafür mitzubringen. Doch eine entscheidende Sache fehlt ihr noch: Ein prächtiger Hintern! Denn obwohl sie eine traumhafte Figur hat, findet sie ihren Hintern viel zu klein. Sie ist bereit, alles zu geben, um ihren Traum wahr zu machen, und so entschließt sie sich zu einem riskanten Eingriff, der sie dem Modeltraum ein großes Stück näherbringen soll. Sie lässt sich Polymethylmethacrylat (PMMA) und Hydrogel in die Oberschenkel und den Hintern injizieren. Dass dies in Brasilien verboten ist, weiß sie, aber für Andressa gibt es keine andere Möglichkeit: „Wir sind alle Sklaven der Schönheit.“ Sie hofft damit auf den Durchbruch in der Modelszene.