“Du wirst sterben!”, sagt der Mann und zieht seine Freundin an den Haaren aufs Sofa. Dort lässt er seiner Wut freien lauf.

Brutale Attacke: Frau wird 21-mal von ihrem Ex-Freund gebissen.

Melody Moon und Jamie Mitchell aus Yeovil in England kannten sich schon aus ihrer gemeinsamen Grundschulzeit. Als Jamie viele Jahre später im Ort einen Gastro-Pub betrieb und Melody dort aushalf, sprang der Funke der Liebe über, und die beiden begannen sich zu daten. Doch bereits nach nicht einmal einem Jahr des Zusammenseins nahm die Beziehung schräge und befremdliche Züge an …

Anfangs war war Melody sehr verliebt und verbrachte viel Zeit mit Jamie. Jedoch wurde dieser irgendwann immer anhänglicher und jammerte schon, wenn sie nur eine Nacht nicht mit ihm verbrachte. Sie bekam immer häufiger von ihren Freunden zu hören, dass er ihr nicht guttäte. Doch Melody hielt weiterhin an ihm fest, da sie immer noch sehr verliebt war.

[advert]

Melody gab sogar ihren Job im Pub auf, um Abstand von Jamie zu bekommen. Eines Tages wollte Jamie sie in einem über der Kneipe gelegenen Raum treffen, und Melody willigte ein. Dies sollte sich als ein großer Fehler herausstellen.

Die verängstigte 25-Jährige erzählt: „Plötzlich schlug mich Jamie auf den Boden und umschlang meinen Hals mit seinen Händen.“ Doch es ging noch weiter: „’Du wirst sterben’, sagte er und zerrte mich an meinen Haaren auf das Sofa. Er sagte, dass er mir ins Gesicht beißen würde, damit mich niemals wieder jemand ansieht. Als sein Gesicht auf mich zukam, bemerkte ich auf einmal ungläubig, wie seine Zähne sich in meine Hand gruben und er dann in meine Wangen, Lippen und Ohren biss.“ Die Folgen der Attacke waren schwerwiegend. Melodys rechte Augenhöhle, ihre Nase und ihre Wangenknochen waren gebrochen. Außerdem hatte sie Verletzungen am ganzen Körper.