Ein alter Mann verliert das Gedächtnis und kommt ins Altersheim. Was sie in seinem Haus finden ? entsetzlich!

Ach, du Schreck! Mann findet Haustier in schockierendem Zustand.

Hidey ist eine alte Katze, die mit ihrem Besitzer in der Großstadt Pittsburgh im US-amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania lebt. Leider erkrankt der Mann im Alter an Alzheimer und muss schließlich in ein Pflegeheim gebracht werden. An die Katze denkt dabei zunächst niemand, und der Mann kann sich wegen seiner Erkrankung leider nicht mehr an Hidey erinnern. Doch einem entfernten Verwandten fällt ein, dass es da doch noch eine Samtpfote gab, die bei dem Mann lebte. Er macht sich auf, um im Haus nach ihr zu suchen.

Er beginnt mit allen typischen Katzenverstecken: unter dem Sofa, hinter den Vorhängen und hinter Schränken, doch ohne Erfolg. Unvermittelt jedoch springt plötzlich ein wildes Tier unter dem Bett hervor und rennt geradewegs in den Keller. Wie eine Katze sieht das nicht aus.

[advert]

Der Anblick übertrifft alles, was der Verwandte bis dahin gesehen hat. Später sagt er: „Es war wie eine wilde Kreatur. Ich dachte zuerst, es wäre ein Tier, dem man eine Decke übergestülpt hatte.“

Aber es ist doch eine Katze. Und was der entsetzte Finder für eine Decke gehalten hat, ist in Wahrheit ihr langes, völlig verfilztes Fell. Sie ist kaum mehr als Katze zu erkennen, lediglich ihr Kopf und ihr schwarzer Schwanz lugen hervor.