Ein alter Mann verliert das Gedächtnis und kommt ins Altersheim. Was sie in seinem Haus finden ? entsetzlich!

Der Mann ist entsetzt, als er die Katze näher betrachtet. „Sie drückte sich panisch in eine Ecke des Kellers. Als ich mit meiner Taschenlampe hinunterstieg, kam ich mir vor wie in einem Horrorfilm. Und da saß sie in der Ecke. Völlig panisch, und sie schien starke Schmerzen zu haben.“

Schließlich gelingt es ihm, die Katze einzufangen. Er bringt sie direkt zu einer Tierschutzorganisation. Auch die Ärzte hier haben so etwas noch nie gesehen. Die arme Hidey sieht wie ein Monster aus. Ihr Fell ist so lang, dass ihre verfilzten Strähnen wie dicke Tentakel an ihr herabhängen. Sie ähnelt eher einem haarigen Oktopus als einer Katze.

Hidey ist so verängstigt, dass die Tierschützer sie unter Narkose setzen müssen, um das überschüssige Fell abzuschneiden. Die Mieze muss über Jahre hinweg vernachlässigt worden sein. Am Ende lässt sie mehr als ein Kilo Haare.