Ein Fischer findet etwas Grausiges im Wasser. Was er dann macht, ist absolut unbegreiflich.

Ein Fischer findet etwas Grausiges im Wasser. Was er dann macht, ist absolut unbegreiflich.

       

In der Hauptstadt Mexikos gibt es einen Stadtbezirk, der sehr sonderbar ist. Xochimilco, so der Name, besteht aus Inseln, auf denen – quasi mitten in einer der größten Metropolen der Welt – noch mehrere indigene Stämme mit ihren alten Kulturen leben. Außerdem gibt es dort eine Insel, die so gruselig ist, dass sie deine schlimmsten Albträume erwecken wird. Die Isla de las Muñecas.

Das ist die Insel. Noch kann man ihr grausiges Geheimnis nicht erkennen. Sie wurde im letzten Jahrhundert von nur einem einzigen Mann bewohnt, dem Fischer Julián Santana Barrera. Im Jahr 1951 hat er etwas erlebt, das ihm sein Leben lang keine Ruhe liess.

Imgur