Ein Schüler wird so lange gemobbt, bis ein Lehrer plötzlich etwas völlig Verrücktes tut.

Ein Schüler wird so lange gemobbt, bis ein Lehrer plötzlich etwas völlig Verrücktes tut.

 

Vor Kurzem kursierte eine Geschichte über einen 8-jährigen Jungen, der in der Schule schwer gehänselt wurde, weil er einen rosafarbenen Rucksack trug, auf dem ein Pony abgebildet war.Man hört oft, dass Schulen das Thema Mobbing ignorieren oder einfach nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Im Netz kursiert zu dem Thema eine weitere kleine und sehr schöne Geschichte, in der es um einen Lehrer geht, der seinen Schülern anhand eines anschaulichen Beispiels eine kleine Lektion in Sachen zwischenmenschlicher Umgang erteilt.

 

Youtube/ Medienbildungswerk Lübbecke

 

“Letztens entschied ich mich aus aktuellem Anlass, mit meinen Schülern ein kleines Experiment durchzuführen. Ich brauchte dafür zwei Äpfel, also machte ich morgens einen kleinen Zwischenstopp im Laden um die Ecke. Während unseres morgendlichen Sitzkreises erklärte ich meiner Klasse dann, dass ich heute etwas mit ihnen ausprobieren möchte. Ich zeigte ihnen die beiden Äpfel, die ich zuvor gekauft hatte und fragte die Schüler dann, worin sich die beiden Äpfel unterschieden. Ich wollte, dass sie mir die Unterschiede und Ähnlichkeiten der Äpfel aufzählten. Sie hatten beide die exakt selbe Farbe, und auch in ihrer Größe und Form waren sie nahezu identisch. Der eine der beiden Äpfel war lediglich einen kleinen Tick größer und er strahlte etwas grüner als der andere. Das waren allerdings die einzigen beiden Unterschiede.”

 

Youtube/ 3zero6zero9zero

 

“Ich hielt sodann den etwas kleineren der beiden Äpfel hoch und sagte zu meinen Schülern: ‘Igitt. Der Apfel sieht ekelhaft aus.’ Dann warf ich ihn auf den Boden. Die Kinder schauten mich – zu Recht – völlig entgeistert an, als wäre ich nun vollkommen bescheuert geworden. Einige lachten verlegen, doch sie alle dachten, ich hätte meinen Verstand verloren. Ich hob den Apfel wieder auf, hielt ihn dem Schüler neben mir hin und sagte zu ihm: ‘Ist der Apfel nicht bescheuert? Du musst ihn beschimpfen und das hier mit ihm machen.’ Und ich warf ihn erneut auf den Boden. ‘Und jetzt reich ihn weiter an die Schüler neben dir, damit auch sie den Apfel beschimpfen können.’

 

Youtube/ joerg1680

 

“Lange Rede, kurzer Sinn. Die Kinder kamen ziemlich schnell in Fahrt und alle beschimpften den Apfel, sagten verletzende Dinge zu ihm und warfen ihn vor sich auf den Boden. ‘Ich hasse deine Schale’ oder ‘deine Farbe ist total hässlich’, und „dein Stiel ist viel zu kurz und du bist bestimmt voller ekelhafter Würmer’, und so weiter. Und irgendwann, nachdem der Apfel die Runde in der Klasse gemacht hatte, landete er wieder bei mir. Jeder meiner Schüler hatte die Gelegenheit, den kleinen Kerl einmal so richtig fertigzumachen, ihn zu beleidigen und ihn auf den Boden zu schmeißen. Ich fühlte plötzlich eine Art Mitleid für dieses an sich recht unschuldige Objekt. Nichtsdestotrotz, ich hielt wieder beide Äpfel in die Höhe und fragte die Kinder erneut nach Unterschieden und Ähnlichkeiten der beiden Früchte. Und es hatte sich nichts geändert. Es gab keinen Unterschied. Selbst nachdem sie den kleineren der Beiden wiederholt auf den Boden geworfen hatten, konnte man keine wirklich sichtbaren Schäden an ihm feststellen.

 

Youtube/ DIY Inspiration Kids Club