Ein Mann und sein Welpe. Diese Reklame ist die zweitbeliebteste Werbung des Jahres und zum dahinschmelzen süß.

Ein Mann und sein Welpe. Diese Reklame ist die zweitbeliebteste Werbung des Jahres und zum dahinschmelzen süß.

 

„Puppyhood“ (frei übersetzt Welpenkindheit) heißt ein kurzes Video, das die Herzen aller Tierfreunde höher schlagen lässt. Ein Mann kommt zufällig an einem Welpen vorbei und es ist Liebe auf den ersten Blick. Er nimmt den kleinen King Charles Spaniel mit und kauft alles was ein Welpe braucht, um glücklich zu sein. „Willkommen zu Hause!“ Von Anfang an ist der frisch gebackene Hundehalter sehr bemüht alles richtig zu machen. Der Welpe kann auch ruhig etwas in der Wohnung verändern, soll es aber bitte mit seinem Herrchen absprechen. Die kleine Hündin (Herrchen hat nachgeguckt) wird Chloe genannt. Gemeinsam wird gespielt, am Klavier musiziert und die Wohnung erkundet. „Das ist das Auge eines Roboters, den ich getötet hab. War nur Spaß!“ Chloe sollte nur nicht Herrchens Projektarbeit kaputt machen, was der süße Welpe aus Versehen natürlich tut. Doch Chloes Besitzer verzeiht ihr und arbeitet die Nacht durch. Eine wunderschöne Freundschaft zwischen einem Mann und seinem Hund!

 

#1 „Willkommen zu Hause!“ Der junge Mann hat den Welpen spontan gekauft und gibt sich große Mühe alles richtig zu machen.

 puppy

#2 Die kleine Chloe stellt Herrchens Leben auf den Kopf. Sie rennt ins Bad, als ihr Besitzer auf dem Klo sitzt, versucht nachts ein Loch in das Bett zu graben und zerlegt Herrchens wichtige Projektarbeit. „Chloe, ich brauche etwas Abstand!“

 puppyhood