Ein russischer Fotograf vergisst seine Kamera im Wald. Was er dann sieht, ist atemberaubend.

Ein russischer Fotograf vergisst seine Kamera im Wald. Was er dann sieht, ist atemberaubend.

         

Der russische Fotograf Vadim Trunov ist über die Landesgrenzen seiner Heimat bekannt für einzigartige Natur- und Tieraufnahmen. Bei einem seiner Streifzüge durch den Winterwald huschten ihm zwei vorwitzige Eichhörnchen über den Weg. Er bemerkte ihre Neugier und stellte seine Kamera auf einer Lichtung ab, die Serienfunktion per Selbstauslöser ließ er dabei voreingestellt. Dann drehte er eine Runde durch’s Unterholz und überließ den Tieren die Szenerie. Das Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten…

Facebook/Architecture & Design