Einbrecher hacken sein Gesicht in zwei Teile. Doch er greift einfach unters Bett und leistet Unfassbares.

Einbrecher hacken sein Gesicht in zwei Teile. Doch er greift einfach unters Bett und leistet Unfassbares.

 

In dieser Geschichte geht es um Leben und Tod und wie ein schnell denkender Held den Tag und das Leben von Kindern retten kann. Die Welt braucht solche Menschen!

Anthony Omari ist einer der Aufseher des Faraja Kinderheims in Ngong, Kenia und kümmert sich um die Kinder dort schon seit Jahren. Das Haus wurde im Jahr 2005 gebaut und zwar in Kibera, dem zweitgrößten Slum in Afrika und zog später nach Ngong, nahe der Stadt Nairobi. Omaris Mutter, die jeder nur als „Momma“ kennt, kümmert sich um das Haus und ihr engagierter und selbstloser Sohn Omari lebt dort und hilft jedem Kind. Er sorgt dafür, dass sie ein Bett, warmes Essen, Bildung oder medizinische Hilfe bekommen, falls sie gebraucht wird. Anthony ist der einzige Erwachsene, der dort lebt, und er ist auch für die Sicherheit der 35 Kinder verantwortlich.

 

Anthony weiß, dass besonders die Sicherheit der Kinder am wichtigsten ist. Die Bedingungen sind hart in dem Waisenhaus, aber weil er seine eigenen Hühner hat und sein eigenes Gemüse zieht, ist es oft das Ziel von bewaffneten Räuberbanden aus der Gegend. In der Nacht vom 23. Januar 2012 änderte ein Überfall alles.