Er ist obdachlos, doch als er sieht wie eine Frau als Geisel genommen wird, opfert er sein Leben für sie.

Er ist obdachlos, doch als er sieht wie eine Frau als Geisel genommen wird, opfert er sein Leben für sie.

 

Dramatische Szenen haben sich in Brasilien abgespielt: Eine junge Frau wird in der Kathedrale von Sao Paulo als Geisel genommen. Der Täter ist bewaffnet. Das Opfer schreit um Hilfe, die Polizei traut sich nicht einzugreifen. Da läuft ein Mann herbei, attackiert den Geiselnehmer und wird von diesem mindestens zweimal in die Brust geschossen. Die junge Frau entkommt und der Täter wird von den Polizisten niedergeschossen. Doch was ist mit dem Helden, dem selbstlosen Retter? Er bricht blutend zusammen und stirbt. Ohne an sein eigenes Leben zu denken, hat er eingegriffen. Der 61-Jährige wurde später als Francisco Erasmo Rodrigues de Lima identifiziert. Er war obdachlos. Oft werden Obdachlose in einem negativen Licht gesehen, als Alkoholiker oder Drogenabhängige verurteilt, doch Rodrigues de Limas Tat zeigt uns, dass man keine voreiligen Schlüsse ziehen sollte, wenn man jemanden auf dem Fußweg sitzen sieht. Rodrigues de Lima rettete ohne zu zögern eine ihm völlig fremde Frau. Der Täter Luiz Antonio da Silva verbrachte 22 Jahre im Gefängnis wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und Körperverletzung. Er wurde von der Polizei erschossen.

 theladbible.com

#1 Eine Frau wird als Geisel genommen, die Polizei traut sich nicht einzugreifen. Da eilt ein obdachloser Mann zur Hilfe, schlägt auf den Geiselnehmer ein und wird dabei tödlich verletzt. Der Frau gelingt die Flucht und die Polizei schießt den Täter nieder.

 55edd81b4cddb

 theladbible.com

1 2