Er kippt Zuckerstreusel in einen Haufen Kleber. Was er daraus macht? Muss ich in der Küche haben!

Er kippt Zuckerstreusel in einen Haufen Kleber. Was er daraus macht? Muss ich in der Küche haben!

 

Backfeen kennen dieses Übel: Stundenlang ackert man in der Küche, um atemberaubende, optisch ansprechende Tortenkreationen zu vollenden. Doch am Ende ist kein Teller gut genug, um das edle Stück hinreichend zu präsentieren. Um diesen Schlamassel in Zukunft zu vermeiden, lernst du heute, wie du mit etwas Geduld und handwerklichem Geschick eine spektakuläre Tortenplatte herstellen kannst.

 

Das brauchst du:

  • Frischhaltefolie

  • Springform mit glattem Boden

  • Bastelkleber

  • Gießharz (Epoxidharz) und Härter

  • bunte Zuckerperlen/-streusel

  • Föhn

  • runder Holzklotz

  • 2-Komponentenkleber

So geht es:

Ideal wäre es, wenn du eine ausgediente Springform nimmst. Auf jeden Fall muss diese einen glatten Boden haben. Nimm die Springform auseinander und kleide den Boden zum Schutz mit Frischaltefolie aus. Dasselbe machst du mit dem Rand der Form. Um ein späteres, mögliches Auslaufen zu verhindern, solltest du sie zusätzlich mit Kleber verschließen.

 

You Tube/Peter Brown

 

Mische Gießharz und Härter nach genauer Anweisung des Herstellers an. Dabei solltest du gut lüften. Kippe die Mischung in die Springform. Man sollte beim Epoxidharz auf das Prüfsiegel achten, damit man eine lebensmittelechte (also unbedenkliche) Variante benutzt.

 

You Tube/Peter Brown

 

Streu die Zuckerstreusel gleichmäßig in die feuchte Masse, nimm dafür so viel oder wenig wie du magst. Verteile sie auch am Rand.

 

You Tube/Peter Brown

 

Die Streuseln werden jetzt auf den Boden der Form wandern und dabei einige Luftbläschen mitnehmen. Um die wegzubekommen, föhne die Kunststoffmasse eine Weile.

 

You Tube/Peter Brown