Er legt Fleisch in einen Gefrierbeutel. Als er es aus der Kühltruhe holt? Ich ging direkt zum Herd.

Er legt Fleisch in einen Gefrierbeutel. Als er es aus der Kühltruhe holt? Ich ging direkt zum Herd.

 

 

Das Vakuumgaren erfreut sich bei Kennern guter Küche überaus großer Beliebtheit. Das zubereitete Mahl ist intensiver im Geschmack und wird schonend bei niedriger Temperatur wunderbar zart zubereitet. Aber nur die wenigsten haben Geld und Muße, sich ein teures Spezialgerät ins Haus zu holen. Doch mit diesem genialen Trick kann jeder vakuumgaren – in einer simplen Kühlbox! In diesem Fall wird so ein leckeres Steak zubereitet.

Was wir dafür brauchen:

  • ein verschließbarer Gefrierbeutel
  • eine gut isolierte Kühlbox
  • Steak
  • Salz, Pfeffer

Das Steak bereitet man vor, indem man es gut salzt und pfeffert.

YouTube/SeriousEats

In die Kühlbox kommt nun heißes Wasser. Am Besten füllt man es mit heißem Wasser aus dem Wasserhahn und gibt dann gekochtes Wasser so lange hinzu, bis man eine Temperatur von etwa 65 Grad erreicht hat.

YouTube/SeriousEats

Dann kommt das Steak in einen verschließbaren Gefrierbeutel, den man fast verschließt. Das Ziel ist es, dass keine Luft im Beutel bleibt, also drückt man die Luft so gut es geht heraus.

YouTube/SeriousEats

Wenn man den Beutel zu Wasser lässt, sollte man ihn erst schließen, wenn er kurz oberhalb der Wasseroberfläche ist, denn jetzt sollte das Wasser von außen die Luft im Beutel vollständig verdrängt haben.

YouTube/SeriousEats