Er sieht stark aus und unnahbar. Aber privat ist er das liebste Geschöpf der Welt.

Er sieht stark aus und unnahbar. Aber privat ist er das liebste Geschöpf der Welt.

 

Oft sieht die Gesellschaft Männer als unnahbare Wesen, die nie weinen und keine Gefühle zeigen dürfen und deren Leben aus Arbeit oder der Jagd auf Frauen besteht. Aber wenn man sie dann im Privatleben sieht, entpuppt sich ihr weicher Kern und man sieht sie von einer Seite, die man ihnen fast nicht zugetraut hätte.