Er war der schlimmste Fall, den die Ärzte je sahen. 9 Jahre später hat er eine Waffe, gegen die niemand etwas ausrichten kann. Sein Lächeln!

Denn genau das ist es, was Zaks wichtigste Waffe geworden ist: Sein fröhliches und ansteckendes Gemüt! „Ein kleines Mädchen hat ihn einmal ein Monster genannt und da hat er einfach so getan, als wäre er eines um sie noch mehr zu erschrecken!“, erzählt Joanne. „Oft zeigen Menschen auf ihn und starren ihn an aber es macht ihm nichts aus. Er geht einfach zu ihnen und sagt ‚ich habe eine gespaltene Lippe und bin auf einem Auge blind, warum starrst du mich an?‘“

Facebook/JoanneLythgoe


Doch oft hat Zak, der heute 9 Jahre alt ist, keine Lust auf Erklärungen oder Provokationen. Und genau in diesen Momenten hat er die beste Antwort auf unangenehme Blicke oder Beleidigungen: Er lächelt!

Facebook/JoanneLythgoe

Mit seinem offenen und frohen Wesen konnte Zak viele Freunde auf seiner Schule gewinnen und ist schlicht ein perfekter Sohn für seine Mama Joanne. Wenn du die Reaktion dieses kleinen Kämpfers auch so wunderschön findest, dann teile seine Geschichte mit allen, die du kennst.