Es ist ein beliebtes Gewürz und wird häufig verwendet. Doch die Wenigsten wissen, dass es auch gut für die Haare ist.

Curry als Wundermittel gegen Haarausfall und strapaziertes Haar.

 

Curry ist ein beliebtes Gewürz, nicht nur in der indischen Küche. Doch Curry schmeckt nicht nur gut: Es gilt unter anderem als echtes Wundermittel für gesunde Haare und schnelleres Haarwachstum. Das Gewürz kann dir also bei vielerlei Haarproblemen helfen.

 

1. Haarausfall

 

Haarverlust kann durch eine ungesunde Ernährung oder strenge Diät ausgelöst werden. Aber auch durch falsches Kämmen können mehr Haare als üblich verlorengehen. Curryblätter sind reich an Karotin und Proteinen. Außerdem enthalten sie viele Antioxidantien und Aminosäuren, die die Haarfollikel stärken und die Kopfhaut vor dem Austrocknen bewahren. Sie helfen dabei, das Haarwachstum zu beschleunigen und den lästigen Haarausfall zu reduzieren. Curryblätter helfen auch dabei, die toten Haarfollikel zu entfernen, die oftmals ein Grund für Schuppen sind.

 

[advert]

 

2. Strapazierte Haare

Wer seine Haare zu oft färbt oder blondiert, hat häufig mit trockenen und strapazierten Haaren zu kämpfen. Außerdem können die Haarfollikel verstopft werden, was zu übermäßigem Haarverlust führen kann. Curryblätter unterstützen den natürlichen Heilungsprozess der Kopfhaut und stärken die Haarwurzeln. Sind die Wurzeln wieder kräftig genug, kann das Haar auch schneller und gesünder nachwachsen.


source