Es ist wie ein Bierfass, nur aus Obst. Es ist abwaschfrei, kompostierbar und macht dich zum Helden jeder Feier.

Es ist wie ein Bierfass, nur aus Obst. Es ist abwaschfrei, kompostierbar und macht dich zum Helden jeder Feier.

 

Da es bald wärmer wird, werden auch die Getränke frischer, leichter und fruchtiger. Hier zeigen wir dir eine Möglichkeit, deine Sommergetränke auf den Tisch zu bringen, die dich garantiert zum Star der nächsten Party macht: Einen Wassermelonen-Spender, der nicht nur dekorativ aussieht, sondern auch problemlos recyclebar ist! Auf geht’s!

 

Imgur/killerdog

 

Dazu brauchst du:
1x Wassermelone
1x Schraubenzieher oder besser noch eine Bohrmaschine
1x Küchenmesser oder Säge
1x Zapfhahn
1x Löffel

 

1. Als erstes musst du der Wassermelone einen Standfuß verpassen. Schneide dazu eine sehr, sehr dünne Scheibe von der Unterseite der Melone ab. Dabei sollte eine flache Seite entstehen, auf der die Wassermelone stehen kann. Pass aber hier auf, dass du nur die grüne Schale der Wassermelone anschneidest und nicht das rote Fleisch im Inneren erwischst.

 

Youtube/TipsyBartender

 

2. Da deine Wassermelone nun stehen kann, kommt Schritt Nummer 2: Du musst den Deckel der Wassermelone abschneiden, um an das fruchtige, saftige rote Fleisch im Inneren zu kommen. Den abgeschnittenen Deckel aber nicht wegwerfen, denn den brauchen wir später noch.

 

Youtube/TipsyBartender

 

3. Nimm einen Löffel und entferne das gesamte Fleisch aus dem Inneren der Wassermelone. Schaufle es in eine Schüssel, wir verwenden es später noch. Wenn die weißen Wände im Inneren der Melone sichtbar werden, bist du fertig.

 

Youtube/TipsyBartender

 

4. Nun müssen wir ein Loch in die Seite der Melone bohren, um den Zapfhahn zu befestigen. Hier gilt es, Folgendes zu beachten: Das Loch sollte etwas kleiner sein, als der Zapfhahn, damit dieser auch gut sitzt und nichts raustropft. Hier kannst du einen Schraubenzieher oder eine Bohrmaschine verwenden, um das Loch zu bohren. Wenn du einen Apfelentkerner hast, geht das natürlich auch, aber sei vorsichtig, damit die Wände der Wassermelone nicht kaputt gehen.

 

Youtube/TipsyBartender