Es sieht aus wie ein historisches Bild, aber es ist ein kinderleichter Trick: Fotos aus Glas.

Sicherlich kann man ansprechende Fotos in einem netten Rahmen verschenken oder an die Wand hängen. Mit dieser Methode sind die Bilder nicht hinter Glas, sondern das Glas selbst. Sie wirken durchlässig und haben etwas Historisches an sich. Aber natürlich kann man auch mit dem Hintergrund spielen, zum Beispiel ein durchlässiges Portrait von einer geliebten Person auf dem Glas und hinter dem Glas ein Foto von einem Sonnenuntergang oder ein anderes schönes Motiv.

Wir brauchen:

Transfermedium (Serviettenkleber) (Hier kaufen)
Einen Bilderrahmen mit Glasabdeckung
Ein Foto aus einem Buch oder Magazin, oder ein selbst ausgedrucktes Motiv (es wird spiegelverkehrt erscheinen, also kein Motiv nehmen, das spiegelverkehrt komisch aussieht)
Waschlappen