Falls Sie ihren Laptop mal öffnen müssen, bewaffnen Sie sich lieber mit Insektenspray!

Fruchtbares Örtchen: Kleine, mittlere und große Kakerlaken sind im Gehäuse des Computers zu erkennen.

 

Dunkelheitsaktiv

In der Helligkeit werden Sie Küchenschaben (Blattella germanica) nicht zu Gesicht bekommen, denn sie sind sehr lichtscheu und bewegen sich am liebsten im Dunkeln. Daher ist sehr schwierig festzustellen, ob ein Computer von Kakerlaken erobert wurde.

Wenn Sie die Tiere nicht durch Zufall entdecken, weisen meist nur Spuren auf sie hin. Dies können beispielsweise Kotspuren sein, die aussehen wie Kaffeepulver. Auch leere Hauthüllen der heranwachsenden Schaben, die sich mehrere Male häuten, können ein Indiz für den Schädlingsbefall sein.

Achten Sie also auf Ihren Arbeitsplatz und beten, dass Ihnen so etwas niemals passiert!