Fette Katze + berühmte Gemälde = Genial!

Fette Katze + berühmte Gemälde = Genial!

botticelli-the-birth-of-venus-cat-sm

Fat Cat Art

Ich liebe Kunst, insbesondere die berühmten Gemälde alter Meister, doch ich habe kein Problem damit, wenn jemand gekonnt die Meisterwerke auf die Schnippe nimmt. Swetlana Petrowa ist eine russische Künstlerin und die Besitzerin von Zarahustra, einem großen roten Kater, der gut im Futter steht. Der Kater gehörte Swetlanas Mutter, doch als diese starb, nahm die Künstlerin den Stubentiger zu sich. Eine Freundin Swetlanas machte den Vorschlag mit dem lustigen Kater doch Kunst zu machen. So begann die Künstlerin ihre Katze in Gemälde zu photoshoppen. Mischt man Kunst mit Witz und stellt die Bilder online, dann werden die lustigen Bildchen bald viral, so auch in diesem Fall. Swetlanas Arbeiten wurden millionenfach angeklickt. Die Serie heißt „Fat Cat Art“ (fette Katzenkunst) und ist nichts für Kunstpuristen, doch was mir besonders gut an dieser Bilderreihe gefällt ist, dass sie Menschen, die früher kein Interesse an Kunst hatten, Meisterwerke der Kunstgeschichte näher bringt. Außerdem sind die Bilder sehr amüsant. Sieh dir die Bilder der „fetten Katze“ doch einfach mal an!

#1 Für Swetlana ist der Erfolg ihres Katers keine große Überraschung: „Menschen lieben Katzen von ihrer Geburt bis zu ihrem Tod. Man kann über Sex nicht dasselbe behaupten. Katzen sind besser und beliebter als Pornografie.” Los geht´s mit dem Gemälde aller Gemälden: „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci. Zarahustra kuschelt sich in den Arm der geheimnisvoll lächelnden Dame.

1

Fat Cat Art

#2 „American Gothic“ von Grant Wood. Ein Hamburger auf der Mistgabel aufgespießt, weckt das Interesse der Katze.

2

Fat Cat Art