Hinter ihrem Ohr wächst ein riesiges Geschwulst heran. Kurz bevor es platzt, entdeckt sie zum Glück dieses Mittel.

Hinter ihrem Ohr wächst ein riesiges Geschwulst heran. Kurz bevor es platzt, entdeckt sie zum Glück dieses Mittel.

 

Atherome oder auch Talgzysten sind kleine Geschwüre, die sich unter der Haut bilden, mit Vorliebe hinter den Ohren oder am Nacken. In der Regel sind die Talgzysten harmlos, doch sehen sie unschön aus und können zu Beschwerden führen, wenn sie sich entzünden.

 

Wikipedia/Tnek46

 

Manchmal verschwinden sie von ganz allein, doch viele Betroffene stechen sie auf bzw. lassen sie sich herausschneiden. Dabei gibt es viel sanftere Methoden, mit denen du die unansehnlichen Plagegeister loswirst. Hier erfährst du, wie du die Talgzysten auf ganz natürliche und sanfte Weise verschwinden bzw. gar nicht erst entstehen lässt.

 

Twitter/searchcordblood

 

Halte die betroffenen Stellen sauber

Eine ganz einfache Maßnahme, um den Zysten vorzubeugen, besteht darin, die neuralgischen Stellen einfach sauber zu halten. Dies betrifft vor allem den Bereich hinter den Ohren und am Nacken. Achte darauf, dass du eine Hautpflege benutzt, die deine Haut nicht zu fettig werden lässt. Hat sich schon eine Zyste gebildet, solltest du antibakterielle Seife benutzen.

 

Twitter/JanardProperty

 

Ein starkes Immunsystem

Ein starkes Immunsystem hilft enorm, allerlei Wehwehchen und Entzündungen zu verhindern. Ernähre dich also ausgewogen, bewege dich regelmäßig und halte eine gute Hygiene ein, dann bist du schon mal gut gewappnet.

 

Hitze

Wenn du Wärmebeutel auf die Talgzysten legst, können sich Entzündungen zurückbilden. Die Wärme begünstigt das Abfließen von Flüssigkeiten und beschleunigt den Heilungsprozess.

 

Twitter/marievermund