Ich hätte nie gedacht, was man mit Coca Cola alles machen kann. 18 verstörende Beispiele.

Ich hätte nie gedacht, was man mit Coca Cola alles machen kann. 18 verstörende Beispiele.

 

Coca Cola ist eine Weltmarke, die fast alle Menschen jeden Alters und überall auf den Kontinenten kennen. Sie wird auf Partys getrunken, auf Kindergeburtstagen, am Strand oder zu Familienfesten. Man trinkt sie pur, mit Eis und Zitrone, als Mischgetränk oder isst sie als Wassereis. Manche kochen sogar mit Coca Cola. Dieses Produkt ist wahrscheinlich die stärkste und erfolgreichste Marke in der Geschichte industrieller Lebensmittelproduktion.

Alle kennen die Nachteile: Hoher Zuckergehalt, keine natürlichen Inhaltsstoffe, schwere Beeinträchtigung des Stoffwechselprozesses mit gravierenden Folgen. Aber jeder trinkt es gerne. Spätestens bei dieser Liste, wofür man Coca Cola aufgrund der chemischen Bestandteile alles einsetzen kann, wird es einem anders. Und wird vielleicht den Konsum dieser Flüßigkeit überdenken. Hier also 18 ungewöhnliche Verwendungsmöglichkeiten von Coca Cola:

Coca Cola als Kloreiniger
Die Kloreinigung mit Coca Cola funktioniert nämlich folgendermaßen: Man gießt Cola einfach nur ins Klo und wartet. Die Chemikalien zerfressen alles bis auf das Keramik der Kloschüssel. Nach etwa einer Stunde geht man mit einer Bürste einmal drüber und spült ab. Fertig.

 

Coca Cola als Fleckenentferner
Man braucht nicht extra einen teuren Fleckenentferner im Haushalt, wenn man Coca Cola hat. Einfach etwas Coca Cola mit in die Maschine geben und sich über lupenreine Wäsche freuen. Dazu haben die Chemikalien in der Cola zusätzlich einen deodorisierenden Effekt. Alles Dank der Phosphorsäure und der Kohlensäure.

 

Coca Cola als Glasreiniger
Aufgrund der enthaltenen Zitronensäure hat Coca Cola denselben Effekt wie ein Glasreiniger. Fenster und Co werden strahlen vor Glanz.

Wenn ich das nächste Mal im Restaurant bin, werde ich ab heute meinen ganzen Mut zusammennehmen müssen, um mir einen großen Glasreiniger mit Eiswürfeln zu bestellen.

Beverley Goodwin

Coca Cola als Insektenmittel
Insekten lieben diese schwarze Brause genau wie wir. Nur dass sie im Gegensatz beim „Genuss“ davon sterben. Es reicht einfach, das Insektizid namens Coca Cola zum Beispiel auf einen Ameisenhügel zu gießen, um schon bald eine ganze Population auf dem Gewissen zu haben.

Coca Cola als Bleichmittel
Der Friseur hat die Haare falsch gefärbt? Die beste Freundin hat die Tönung vermasselt? Kein Problem, Coca Cola bleicht die Haare – stufenweise je nach verwendeter Menge- so gut wie ein chemisches Konzentrat aus. Das ist billiger als der Besuch beim Friseur und spart auch noch viel Zeit.