Ich konnte gar nicht hinschauen, doch das Kätzchen in dem Video hatte einen guten Schutzengel!

Ich konnte gar nicht hinschauen, doch das Kätzchen in dem Video hatte einen guten Schutzengel!

 

Eine junge Frau fährt mit ihrem Mottorad an eine Kreuzung heran. Das allein ist nun keine besonders erwähnenswerte Situation. Doch Sekunden später reagiert sie geistesgegenwärtig und rettet so ein Leben. Die Bilder dieser heldenhaften Tat hielt ihre Helmkamera fest.

Sie fährt an eine dicht befahrene Kreuzung heran. Die Ampel auf ihrer Fahrbahn schaltet auf rot. Die junge Bikerin bringt ihr Motorrad zum stehen. Dann überquert ein roter PKW die Kreuzung.

YouTube/E511

Ein kleines Kätzchen fällt aus dem roten Auto mitten auf die Kreuzung. Zuerst nimmt niemand das kleine Wesen wahr, dass da eben auf die Straße gefallen ist, doch als das Kätzchen beginnt loszulaufen, kann es die Aufmerksamkeit der jungen Frau auf dem Motorrad auf sich ziehen.

YouTube/E511

Doch der Verkehr ist sehr dicht und keiner der Autofahrer registriert das kleine Tier auf der Straße. Das Kätzchen muss einem Auto nach dem anderen ausweichen, aber wie durch ein Wunder, wird es nicht erwischt und bleibt unverletzt. Die Motorradfahrerin versucht verzweifelt den Verkehr zum Stehen zu bekommen.

YouTube/E511

Es gelingt ihr die Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer auf das Kätzchen zu lenken. Schnell steigt sie von ihrem Motorrad ab und läuft zu dem verängstigten Fellknäuel. Schnell hebt sie es hoch und trägt es zum Gehweg auf der anderen Straßenseite.

YouTube/E511

Dort steht eine Passantin, die den Überlebenskampf des kleinen Kätzchens ebenfalls mitbekommen hat. In ihrer Eile drückt ihr die junge Bikerin das kleine Katzenkind in die Arme, denn ihr Motorrad steht noch mitten auf der Kreuzung und könnte jederzeit einen Unfall verursachen.

YouTube/E511

Sie schwingt sich auf ihre Maschine und steuert diese auf einen angrenzenden Parkplatz, wo die Passantin bereits mit dem Kätzchen im Arm auf sie wartet.

YouTube/E511

Dort begutachtet die junge Frau das Kätzchen, doch dem Kleinen scheint erstaunlicherweise nichts zu fehlen.

YouTube/E511

Sie nimmt den Motorradhelm, mit der Kamera daran, vom Kopf und für einen kurzen Moment ist das Gesicht der tierlieben Heldin in der Aufnahme zu sehen.

YouTube/E511

Sie nimmt das Kätzchen an sich und setzt es in ihren Helm, als ob sie Angst hat, dass ihm jetzt noch etwas passieren könnte. Die junge Frau beschließt, das Katzenkind mit zu sich nach Hause zu nehmen.

Imgur

Sie bringt das Kätzchen zum Tierarzt und lässt es untersuchen, doch außer einem starken Ringwurm-Befall, fehlt dem kleinen Kater nichts. Seine Retterin tauft ihn auf den passenden Namen Skidmark (zu deutsch: Bremsspur) und schenkt ihm ein neues Zuhause. Ein paar Tage später macht die junge Frau noch ein Video, auf dem zu sehen ist, wie prächtig es Skidmark nun geht und wie gut ihm sein neues Heim gefällt. Sein Frauchen hat ihm nun auch einen Instagram-Account gewidmet, wo sich jeder selbst von dem kleinen, tapferen Kätzchen ein Bild machen kann.

YouTube/E511

In dem Video sieht es nicht so aus, als wenn jemand mit Absicht das Kätzchen aus dem Auto geworfen hätte, seine Retterin vermutet eher, dass es sich im Radkasten oder in der Motorhaube versteckt hatte und während der Fahrt herausgepurzelt ist. Katzen verstecken sich gerne in Radkästen von Autos, manchmal sogar im Motorblock, weil sie dort sicher vor Regen sind und es kuschelig warm haben. Ein Versuch, den Halter des roten PKW zu kontaktieren, ist allerdings bisher nicht gelungen. Die junge Bikerin, die das Kätzchen vor dem sicheren Tod gerettet hat, wollte bei dem Fahrer des Autos nachfragen ob das Kätzchen ihm gehöre und ihn zumindest darauf hinweisen, dass sich Kätzchen in seinem Auto verstecken. Sie hinterließ dem Halter ihre Telefonnummer, bekam jedoch bis heute keinen Rückruf.

Das ganze Video von der Rettungsaktion findest du hier:

Bist du genauso dankbar dafür, dass es noch Menschen wie diese junge Bikerin gibt, die alles riskieren, um ein kleines Katzenkind vor dem Überfahren zu bewahren? Dann teile diesen Beitrag mit deinen Lieben und Freunden und zeig ihnen damit, dass es auch heute noch Helden gibt, die ihr Bestes geben, um ein Tierleben zu retten!