Im Schlaf verrätst du ALLES über deine Beziehung! Du machst es ganz unbewusst.

Im Schlaf verrätst du ALLES über deine Beziehung! Du machst es ganz unbewusst.

 

 

Jeder Mensch hat ja so seine Eigenarten beim Schlafen – der eine schläft nackt, der andere baut sich ein Nest aus Kissen, der nächste schiebt gern Hände in die Matratzenritze. Aber auch Pärchen, ob frisch zusammen oder altes Ehepaar, haben ihre routinierten Schlafgewohnheiten. Wenn es gerade vielleicht nicht so gut läuft: spar dir den Weg zur Paartherapie, ein Blick darauf, wie du und dein Schatz im Bett liegen, reicht. Hier verrät nämlich die Körpersprache, wie es zwischen euch läuft und vielleicht sogar wie es um euren Sex steht, „selbst wenn du es nicht aussprechen kannst oder willst während du wach bist“, sagt Patti Wood, Autorin und seit über 30 Jahren Expertin für Körpersprache. Unzählige Psychologen stimmen ihr, nach eigenen durchgeführten Verhaltensstudien, zu.

1. Der klassische Löffel

Ein Fünftel der Paare entscheidet sich für diesen Klassiker. Er bedeutet, dass sich einer der Partner schützend über den anderen kauert. Weil diese Position den „beschützten“ Partner in eine verletzliche und sexuelle Situation bringt, bedeutet sie auch „Ich vertraue dir.“ Besonders beliebt ist sie bei frischen Pärchen die noch sehr viel Körperkontakt suchen.

Twitter/PerpetualShade


2. Der lockere Löffel

Für diese Variante entscheiden sich schon etwas eingesessenere Paare, denen es wichtig ist, eine bequemere Schlafposition zu finden. Der sexuelle Aspekt des gewöhnlichen Löffels geht verloren und weicht größerem Vertrauen.

Google Plus/Frases De Amor