Jeden Morgen isst sie Eier. Ihre Waage dankt es ihr.

Jeden Morgen isst sie Eier. Ihre Waage dankt es ihr.

 

In den letzten Jahren haben Eier einen schlechten Ruf bekommen. Cholesterin, Salmonellen und schlechte Fette standen alle auf der Liste. Doch nicht nur stimmt das mit dem Cholesterin nicht, sondern – ganz im Gegenteil – sind Eier nämlich ziemlich gut für dich! Durchschnittlich hat ein Ei zwischen 180 und 186 Milligramm Cholesterin. Doch da der Körper auch von sich aus Cholesterin produziert und sich automatisch anpasst, wenn es extern zugeführt wird, gibt es überhaupt keine Bedenken. Gleichzeitig hat Cholesterin eben nicht nur schädliche Auswirkungen. Dagegen sind die Vorteile von Eiern durchaus zahlreich:

 

Cholin

Imgur

 

Zugegeben, vom Nährstoff Cholin hört man nicht sehr oft, dennoch ist es sehr wichtig für dein Gehirn. Die Ammoniumverbindung unterstützt das Gedächtnis und Hirnwachstum. Gerade für Schwangere kann dies nützlich sein, denn während der Schwangerschaft gehen fast alle Cholinvorräte an das Kind, sodass bei der Mutter ein Mangel auftreten kann. Gut, dass Eier voll davon sind.

 

Nährstoffe

In Eiern sind zahlreiche wichtige Nährstoffe enthalten. Zum Beispiel Vitamin A, D, E und B 12 sowie Eisen, Kalzium und besonders wichtige Omega-3-Fette.

 

Knochen, Haare und Nägel

Imgur/JuiceyJuiceYass