Kaum zu fassen, woher diese gruseligen Bilder stammen.

Kaum zu fassen, woher diese gruseligen Bilder stammen.

 

Achtung, die folgenden Bilder sind aus heutiger Sicht ziemlich gruselig, obwohl sie etwas abbilden, das einst Kinderaugen strahlen ließ: Sie zeigen die Arbeitsschritte in einer Puppenfabrik aus den Jahren 1931 bis 1955 in Frankreich. Die Puppen, die später für Kinder als Spielzeug gedacht waren, wirken mit ihren leeren Augen und einzelnen Körperteilen ziemlich unheimlich.

Auf diesem Bild sieht man den ersten Arbeitsschritt: Die Puppenköpfe werden aufgespießt und mit Farbe übergossen.

Imgur

Hier werden die Augen per Handarbeit gebastelt. Dafür ist absolutes Feingefühl gefragt. Mit einer Schere drückt der Arbeiter die Wimpern auf die Augäpfel.

Imgur

 

Zum Trocken werden die Puppenköpfe auf Stangen gesteckt.

Imgur