„Mama, ein Mann spricht nachts mit mir“, sagt der kleine Junge. Dann macht seine Mutter eine erschreckende Entdeckung.

„Mama, ein Mann spricht nachts mit mir“, sagt der kleine Junge. Dann macht seine Mutter eine erschreckende Entdeckung.

 

Wir leben im Zeitalter der Technologie. Smartphones, Laptops, Tablets: Wir sind ständig im Internet, das uns in jeder Lebenslage hilft. Wenn du eine Frage hast, dann ist Google immer für dich da. Möchtest du etwas kaufen, das es in deiner Stadt nicht gibt? Kein Problem, bestell es online, dafür gibt es ja schließlich unzählige Onlineshops. Alles wird für uns Menschen immer angenehmer und einfacher, doch die Technik hat auch Tücken. Früher waren Babyphons nichts weiter als Walkie-Talkies. Heute allerdings kannst du dein Baby nicht nur hören, sondern auch sehen. Verbinde das Babyphon mit deinem Smartphone und du kannst dein Baby sehen wie es schläft, sogar die Kamera ist von deinem Smartphone aus steuerbar. Tolle Sache, doch die Technik wird gefährlich, wenn Menschen mit bösen Absichten die Kontrolle über das Babyphon an sich reißen. Seit man die Babyphons mit dem Smartphone verbinden kann, sind sie viel leichter zu hacken. Eine Familie aus Washington dachte es wäre eine gute Idee sich ein super modernes Babyphon zuzulegen, doch dann begann der 3-Jährige seltsame Sachen zu sagen.

 

#1 Der 3-jährige Sohn von Sarah und Jay erzählte, dass jemand nachts mit ihm übers Babyphon reden würde und er Angst hätte, doch die Eltern glaubten ihr Sohn würde sich die Stimme bloß einbilden, Kinder haben ja eine lebhafte Fantasie und waren von den Aussagen ihres Sohnes verwirrt. Eines Nachts ging Sarah ins Kinderzimmer und hörte eine männliche Stimme sagen: „Wach auf, kleiner Junge, Papa sucht dich.“ Kurz darauf hörte Jay aus dem Babyphon tönen: „Sieh mal, jemand kommt.“ Da kam Sarah gerade in Sichtweite der Kamera. Außerdem bemerkte das Paar, dass die Kamera ihren Bewegungen folgte – jemand steuerte sie. Echt gruselig!