Manche Menschen bezeichnen die 25 Kilo schwere Frau als “lebendes Skelett”. Bei ihrem Anblick sind viele erst einmal geschockt.

“Lebendes Skelett”: Magersüchtige erhält Fanbriefe von jungen Frauen.

 

Die Geschichte der 39-jährigen Valeria Levitin ist traurig und schockierend zugleich. Ursprünglich stammt Valeria aus Russland, lebt aktuell jedoch in Monaco. Manche Menschen bezeichnen sie als lebendes Skelett. Bei einer Größe von 1,73 Metern wiegt die magersüchtige Frau nur noch 25,4 Kilogramm. Normal wäre bei ihrer Größe ein Gewicht zwischen 57 und 76 Kilogramm.

 

 

 

Ihre Magersucht reicht bis in ihre Jugend zurück. Schon als sie noch ein kleines Kind ist, achtet ihre Mutter peinlichst genau darauf, dass ihre Tochter nicht zu viel isst, damit sie nicht so übergewichtig wird wie ihre Verwandten. Mit 16 Jahren beginnt Valeria ihre erste Diät.

Zu diesem Zeitpunkt war sie gerade mit ihren Eltern nach Chicago gezogen und hatte Angst, in der neuen Schule keinen Anschluss zu finden. Valeria wollte Gewicht verlieren, weil sie glaubte, dass sie so Freunde finden und bei den anderen Mitschülern beliebt werden würde.