Nach einer Geburt zeigen alle stolz ihre Babys. Aber DAS bleibt auf ewig verborgen. Diese Frau hat den Mut, das zu ändern.

Nach einer Geburt zeigen alle stolz ihre Babys. Aber DAS bleibt auf ewig verborgen. Diese Frau hat den Mut, das zu ändern.

         

Die Fotografin Jade Beall aus Tucson (Arizona) wurde Mutter eines Sohnes. Als Fotografin war es für sie die normalste Sache der Welt, ein Bild von sich und ihrem Neugeborenen auf Facebook zu posten. Der einzige Unterschied bestand darin, dass sie ausnahmsweise kein Photoshop zur Hand nahm, um ihre Orangenhaut und den hängenden Bauch, den sie nach der Geburt nun mal hatte, wegzuretuschieren. Realität pur landete also auf ihrem Facebook-Profil. Sie hatte sich sonst nichts weiter dabei gedacht.

Aber die Reaktion auf ihr unbearbeitetes Bild war weltweit gigantisch: Hunderte von Müttern fühlten sich durch Jades Foto angesprochen und wollten sich genauso fotografieren lassen. Zum ersten Mal fühlten sie sich und ihr Schönheitsideal verstanden, denn Jades Bild zeigte die Wahrheit über Mutterschaft und Geburt. Hinterher ist der Körper einer Mutter eben anders – aber genauso wunderschön wie vorher.

Und diese Bilder sind der Beweis: