Nackt und haarlos: Kein Wissenschaftler weiß, warum manche dieser armen Tierchen all ihre Haare verloren haben.

Nackt und haarlos: Kein Wissenschaftler weiß, warum manche dieser armen Tierchen all ihre Haare verloren haben.

Nicht nur Menschen verlieren ihre Haare. Haarverlust wird von Krankheiten, Arzneimitteln oder Alter ausgelöst und unsere tierischen Freunde leiden darunter oft auch. Der wissenschaftliche Name für Haarverlust ist “Alopezie”: Er kann durch Stress, Vitamin-Mangel, Parasitenbefall oder durch Krankheiten ausgelöst werden. Manchmal handelt es sich auch um genetische Mutationen, die den Haarverlust bedingen. Manche Tiere, wie Hunde, Katzen, Ratten oder Meerschweinchen werden vom Menschen so gezüchtet, dass sie keinen Haarwuchs besitzen.

Unsere Beispiele weiter unten scheinen allerdings mit ihrem Haar-, Fell- oder Federverlust gut klar zu kommen. Was denkst du, sind sie immer noch so niedlich ohne ihr Fell oder ihre Federn?

1. Ratte