Sie bekommt ein Baby ganz allein im Wald. Als dann noch ein Feuer ausbricht kann sie nur noch auf ein Wunder hoffen.

Sie bekommt ein Baby ganz allein im Wald. Als dann noch ein Feuer ausbricht kann sie nur noch auf ein Wunder hoffen.

 

Bei Amber Pangborn aus Oroville, Kalifornien setzten die Wehen ein. Sie stieg ins Auto und fuhr zu ihren Eltern um dort Hilfe zu bekommen. Amber benutzte einen Nebenweg, doch sie verfuhr sich und landete in einem abgelegenen Teil des Plumas Nationalwalds. Pangborn erzählte nach ihrer Rettung dem Sender KCRA: „Mein Handy hatte keinen Empfang und der Tank war leer.“ Ganz allein bekam Amber am Donnerstag ihr Baby im Wald. Die Mutter hatte nichts außer drei Äpfeln, einer Flasche Wasser und einer Dose Limonade. Bienen griffen immer wieder sie und Baby Marissa an. Am Samstag war Amber so verzweifelt, dass sie ein Feuer anzündetet, in der Hoffnung jemand würde es sehen und ihr zu Hilfe eilen. Was dann geschah war eine Katastrophe: Das Feuer breitete sich rasend schnell aus und Amber sagte zu ihrem Kind: „Ich glaube Mami hat gerade einen Waldbrand verursacht.“

#1 Das Feuer erfasste eine Fläche von 1 000qm². Eine Hubschraubercrew fand das Auto von Amber und schickte einen Löschwagen zur Rettung von Mutter und Kind. Der Brand konnte von den Feuerwehrmännern gelöscht werden.

Woman_gives_birth_alone_in_woods_fights_off_bees_and_sparks_forest_fire_during_three-day_ordealsource