Sie gibt ihn weg, damit er ein besseres Leben haben kann. 7 Jahre später erfährt sie die traurige Wahrheit.

Unglaublich: Mutter adoptiert nach 7 Jahren ihren eigenen Sohn.

Kris Smith hat ein sehr bewegtes Leben geführt. Ihre Kindheit war dadurch geprägt, in verschiedenen Pflegefamilien leben und immer wieder ihr Zuhause wechseln zu müssen. Missbrauch und Vernachlässigung waren leider eher die Regel als die Ausnahme. So ist es kein Wunder, dass sie mit 14 Jahren von zu Hause ausreißt und sich allein durch die Welt schlägt.

Doch das Leben als jugendliche Ausreißerin ist nicht leicht. Immer wieder stürzt sie sich in unglückliche Beziehungen, muss oft betteln und auf der Straße schlafen. Mit 16 Jahren wird sie schließlich schwanger. Sie ist gerade einmal 17 Jahre alt, als sie ihren Sohn Matthew zur Welt bringt. Zu der Zeit lebt sie mit Matthews alkoholkrankem Vater zusammen. Auch wenn es immer wieder zu Streit kommt, versucht sie drei Jahre lang, die Familie zusammenzuhalten.