Sie ist 38, Jungfrau und nun mit Jesus verheiratet. Eine seltsame Hochzeit.

Sie ist 38, Jungfrau und nun mit Jesus verheiratet. Eine seltsame Hochzeit.

 

Bist du religiös? Wenn ja, wie sehr? Jessica Hayes entschloss sich ihr Leben Jesus zu widmen, doch nicht als Nonne, sondern sie ließ sich in einer großen kirchlichen Hochzeit mit ihm trauen. Die 38-jährige High School Theologielehrerin schloss sich der Gruppe der „gesegneten Jungfrauen” an. Sie sagt sie würde ihr Leben wie bisher zu Hause weiterführen, nur ab jetzt könne sie niemand anderen heiraten oder Sex haben – für den Rest ihres Lebens. Die „gesegneten Jungfrauen“ leben wie Nonnen keusch, doch sie leben nicht in Nonnenklöstern und müssen auch nicht besondere Arbeit für die katholische Kirche verrichten. Trotzdem sarbeiten viele von ihnen freiwillig für die Diözese oder kirchliche Vereine. Hunderte Fremde kamen zur Hochzeit. „Jetzt, da ich eine öffentliche Zusage gemacht habe, ist das wirklich eine Ermutigung für mich auch so zu leben, denn die Menschen wissen, dass dies ich bin und mein Leben in Übereinstimmung mit dem gelebt werden muss“, erklärt die Lehrerin. „Ich habe Jahre lang versucht Gottes Willen für mein Leben zu ergründen und ihn nicht auf den Wegen, die ich zuvor gesucht habe, gefunden.“ Hayes hat die Entscheidung in Berücksichtung der Dinge getroffen, die ihr die meiste Freude brachten.

 

#1 Die 38-jährige Lehrerin Jessica Hayes heiratete Jesus Christus in einer großen kirchlichen Zeremonie. Hunderte versammelten sich in der Cathedral of the Immaculate Conception in Fort Wayne, Indiana, USA.

d74861304d6c517639d099b563a0ce0c.600x

 popularimagefest.net

#2 „Meine Schüler fragten mich, ob sie mich jetzt Mrs. Hayes nennen sollten, wenn ich nächste Woche wieder zur Schule komme“, erklärte die 38-Jährige. „Nein, ich bin noch Miss Hayes, aber ich bin mit Jesus verheiratet.“

 109979758df049770c9394903803b433.600x

 popularimagefest.net