Sie kommt die Treppe nicht hoch, nun sehen Sie sich an, was passiert, als sie den magischen Knopf drückt.

Sie kommt die Treppe nicht hoch, nun sehen Sie sich an, was passiert, als sie den magischen Knopf drückt.

 

Sinnvolle Dinge statt Steuerverschwendung!

Weltweit leben mehr als eine Milliarde Menschen mit einer Behinderung. In Deutschland sind es etwa 9,6 Millionen, also mehr als 11,7 Prozent der Bürgerinnen und Bürger. Seit dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention aus 2009, müssen sich viele Städte und Gemeinden Gedanken machen, wie sie ihren Bewohnern mit Behinderung ein barrierefreies Leben ermöglichen können. Denn alle neuen und bestehenden öffentlichen Gebäude, Einrichtungen und Anlagen sollen barrierefrei für alle Menschen zugänglich sein. Schon die kleinsten Stufen können ein unüberwindbares Hindernis für Rollstuhlfahrer darstellen.

Viele Dinge wurden schon in Form von Rampen, Aufzügen zu Bahnsteigen, Türen mit Überbreite, usw. in die Tat umgesetzt. Trotzdem herrscht noch viel Nachholbedarf.

Die folgende Lösung mag sicherlich sehr aufwändig und teuer erscheinen, aber es zeigt: An kreativen Ideen und Erfindungen mangelt es nicht.