Sie postete nur ein Bikinifoto, dies löste einen weltweiten Emotionstornado aus und macht anderen Menschen Mut.

Sie postete nur ein Bikinifoto, dies löste einen weltweiten Emotionstornado aus und macht anderen Menschen Mut.

 

Mutig: Junge Frau steht zu ihrer seltenen Krankheit und verbreitet Positives.

Die 19-jährige Kanadierin Isa-Bella Leclair leidet seit ihrer Geburt am Parkes Weber Syndrom – ein Gendefekt, der ihr rechtes Bein auf bis zu 20 Kilogramm anschwellen lässt. Es sammelt sich überschüssige Lymphflüssigkeit, ihr rechtes Bein ist daher fast doppelt so dick, wie das Linke.

In ihrer Kindheit fiel es ihr nicht leicht die Krankheit zu akzeptieren.

Das aber hält Isa-Bella jetzt nicht mehr davon ab, stolz im Bikini zu posieren, denn heute fühlt sie sich wohl in ihrer Haut. Selbstbewusst zeigt sie sich und steht zu ihrem Körper so wie er ist. Ihre Botschaft: „Ich werde nicht zulassen, dass mir irgendjemand meine Sonne nimmt, nur weil er geblendet ist. Dann sollen sie halt Sonnenbrillen anziehen. Denn so wurde ich geboren.“

Die Kanadierin ist überwältigt, seit ihre Geschichte viral um die Welt geht, wird sie mit Komplimenten überschüttet. Dies hat bei ihr einen Tornado von Emotionen ausgelöst. Erst jetzt hat sie realisiert, dass ihre Story sie zu einem Vorbild für Menschen mit körperlicher Benachteiligung macht.

Isa-Bella ist eine wahre Inspiration. Mit ihrem öffentlichen Foto macht sie vielen anderen Menschen Mut!

„Jeder soll sich so lieben, wie er ist!“, dieses positive Körpergefühl möchte die junge Frau in die Welt raus tragen.