Sie trinken Samstags ein Glas Champagner und ahnen nicht, dass sie damit ihr Hirn retten.

Sie trinken Samstags ein Glas Champagner und ahnen nicht, dass sie damit ihr Hirn retten.

 

Die Demenz, deren häufigste Form die Alzheimer-Krankheit ist, ist eine Krankheit, die nicht nur die Erkrankten besonders schwer trifft, sondern auch deren Angehörige. Der Verlust der Erinnerung und die Orientierungslosigkeit machen aus den Betroffenen Stück für Stück einen Pflegefall. Bisher galt die Krankheit, die das Gehirn angreift als unheilbar, doch es gibt neue Hoffnung im Kampf gegen dieses tückische Leiden, das ganze Familien zerstört.

Wir wissen bereits, dass uns der maßvolle Genuss von Rotwein vor einem Herzinfarkt schützen kann, doch nun haben Forscher der britischen University of Reading die Kraft der Traube erneut im Visier. Denn ihre Studie von 2013 belegt, dass der gegorene Saft der Weintraube auch einen Durchbruch in der Demenzforschung darstellt.