Sie verteilt Regenbogen-Glitzer auf Klebstreifen. Was sie obendrauf kippt? So clever!

Sie verteilt Regenbogen-Glitzer auf Klebstreifen. Was sie obendrauf kippt? So clever!

 

Wie schön wäre es, wenn man zu seinem Lieblingsoutfit immer die passenden Ohrringe finden würde? Aber leider scheint immer genau die Farbe ausverkauft zu sein, die man gerne hätte.

 

Aber stattdessen kann man seine eigenen, farblich passenden Ohrringe ganz leicht selbst basteln. Und wie das geht, zeigen wir euch hier.

 

Das brauchst du:
Epoxidharz
Glitzer
Klebstoff (transparent)
Klebstreifen (transparent)
Wachspapier
Kupferdraht (22g oder schwerer)
Ohrring-Haken

 

Als erstes musst du den Kupferdraht in die entsprechende Form drehen. Ganz wichtig ist hierbei. dass der Draht eine geschlossene Fläche bildet, so dass das Resin nicht auslaufen kann. Unten an den Draht klebst du dann den durchsichtigen Klebstreifen und fixierst ihn mit Klebstoff, damit später das Resin aus keiner Öffnung tropfen kann. So haben wir jetzt eine Gussform.

 

Instructables/Rhonda Chase Design

 

Wenn du genügend Formen geklebt hast, brauchst du Glitzer. Der Glitzer muss auf die Ohrringe verteilt werden. Hier ist schon die richtige Farbgebung wichtig. In unserem Fall ergibt sich ein Farbverlauf von oben nach unten.

 

Instructables/Rhonda Chase Design

 

 

Ganz wichtig ist, dass der Glitter auf dem Klebstreifen festgedrückt wird und sich nicht lösen kann.

 

Instructables/Rhonda Chase Design

 

[advert]

Jetzt lege die Ohrring-Sets auf Wachspapier, damit sie sich später wieder leicht ablösen lassen.

 

Instructables/Rhonda Chase Design

 

Die Resin-Mischung muss jetzt angerührt werden – halte dich hier an die Bedienungsanweisungen an der. Wichtig ist nur, dass die Mischung später transparent wird. Ganz wichtig ist hier, dass das Resin keine Blasen mehr haben wird.

 

Instructables/Rhonda Chase Design

 

Tipp: In den meisten Fällen musst du einfach 10 bis 20 Minuten warten. Dann steigen die Blasen auf. Die restlichen Blasen kannst du ganz leicht aus dem noch flüssigen Resin heraus löffeln.

 

 

Jetzt kannst du das flüssige Resin in die Formen gießen, aber dabei musst du vorsichtig sein, dass das lockere Glitter nicht herausgespült wird.

 

Instructables/Rhonda Chase Design