Sie wickelt Teig um Apfelstücke und gießt Limo darüber. Der Grund? Zum Reinlegen gut!

Sie wickelt Teig um Apfelstücke und gießt Limo darüber. Der Grund? Zum Reinlegen gut!

 

Knusprig heiße Apfeltaschen liebt doch jeder. Egal ob pur, mit Schlagsahne oder einer Kugel Vanilleeis – dieser Leckerei kann wohl niemand widerstehen. Heute zeigen wir dir, wie du diesen Klassiker für Naschkatzen selbst Zuhause zubereiten kannst. Unbedingt mal ausprobieren!

Du brauchst dafür:

  • 1 großen Apfel
  • 1 Packung Fertigteig (für Croissants)
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker (oder Rohrzucker)
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1 Fläschchen Vanille-Extrakt
  • 350 ml Zitronen-Limo (z.B. Sprite)

So wirds gemacht:

Als erstes wird der Apfel geschält. Mit einem Sparschäler geht das schnell und einfach.

Dann den Apfel achteln und das Kerngehäuse entfernen.
Den ausgerollten Blätterteig teilst du jetzt in 8 Dreiecke. Croissant-Teig ist meist entsprechend markiert. Nun wird jede Apfelspalte in ein Teigstück eingerollt.
Achte darauf, dass die Enden gut festgedrückt sind. So bleibt später alles da, wo es hingehört.