Sie wollen dem Stier den Todesstoß ins Herz geben. Doch dann stürmt die Frau die Arena.

Sie wollen dem Stier den Todesstoß ins Herz geben. Doch dann stürmt die Frau die Arena.

 

Stierkämpfe haben lange Tradition in Spanien. Bei diesem grausamen Ritual werden dem Tier zur Unterhaltung so lange Schwerter in den Leib gebohrt, bis es vor Erschöpfung und Schmerz zusammenbricht und der Torero ihm den letzten Todesstoß verpasst. In der spanischen Region Katalonien bereits verboten, finden in Malaga noch immer Stierkämpfe statt. Dort hat die Tierschutzaktivistin Virginia Ruiz nun mit ihrer Aktion für Aufsehen in den sozialen Medien gesorgt.

 

Twitter/Animal1st