Sie wollte eine syrische Flüchtlingsfamilie im Auto mitnehmen, doch dann drohte ihr ein Landsmann: „Ich bring dich deswegen um!“

Sie wollte eine syrische Flüchtlingsfamilie im Auto mitnehmen, doch dann drohte ihr ein Landsmann: „Ich bring dich deswegen um!“

 

Dieser Fall, der sich auf der ungarischen Autobahn Richtung Österreich ereignete, macht sprachlos. Er zeigt, wie angespannt die Lage ist. Die eigenen Landsleute, die helfen wollen, werden schon bedroht. Wie soll das weitergehen? Das ungarische Nachrichtenportal 24.hu hat erschreckende Aufnahmen gemacht. Eine große Gruppe Immigranten ging zu Fuß auf der Autobahn Richtung österreichische Grenze zum Grenzübergang Hegyeshalom. Eine Familie mit drei kleinen Kindern blieb zurück und konnte der Gruppe nicht so schnell folgen. Sie hatten auch ein Baby in einem Kinderwagen dabei. Zwei Ungarinnen mit einem VW-Bus hielten an und nahmen die Familie mit. Was dann geschah ist unglaublich! Nach nur 50m Fahrt sprang ein Porschefahrer aus seinem Auto mit slowakischem Kennzeichen und brüllte die Ungarinnen an: „Du hilfst den Immigranten?! Ich bring dich um!“. Der Mann riss die Fahrertür auf. Völlig verängstigt musste die Fahrerin die Flüchtlingsfamilie wieder auf die Straße setzen. Die syrische Familie führte dann ihren Irrweg weinend zu Fuß fort.

hvg.hu

#1 Eine hilfsbereite Ungarin wollte in ihrem VW-Bus eine syrische Flüchtlingsfamilie zur österreichischen Grenze mitnehmen. Nach nur 50m hielt ein Porschefahrer sie an und bedrohte sie massiv. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb die Ungarin: „Es geschah heute morgen auf der M1 um 6 Uhr. Ich war mit meiner Freundin unterwegs. Ich sah die Familie und dachte die können ihre Gruppe gar nicht mehr erreichen, deshalb nahm ich sie im Auto mit.“

1hvg.hu 2

hvg.hu