Sie zerschneidet Küchenpapier und macht es triefend nass. Der Grund ist grandios!

So leicht macht man seine eigenen feuchten Haushaltstücher.

Pflichtprogramm in jeder Küche: Mal eben schnell über die Arbeitsplatte wischen, um Dreck, Bakterien und Keimen keine Chance zu lassen. Doch nur mit Küchenkrepp erwischst du nicht alles und fertige Feuchttücher aus der Drogerie gehen richtig ins Geld. Doch man kann sie auch ganz leicht und billig selber machen:

Zerschneide eine Küchenrolle sauber in der Mitte. Wähle bitte eine reißfeste Sorte dafür, also am besten ein Markenprodukt.

Dann drückst du die Hälften in eine passende Vorratsdose. Ein bisschen quetschen, dann passt alles.

Wenn alles so aussieht, bist du auf dem richtigen Weg.