So eine Entscheidung sollte keine Mutter treffen müssen: Diese Chinesin muss im 8. Monat abtreiben oder ihr Mann verliert seinen Job!

So eine Entscheidung sollte keine Mutter treffen müssen: Diese Chinesin muss im 8. Monat abtreiben oder ihr Mann verliert seinen Job!

 

In Yunnan im Südwesten Chinas wird heiß diskutiert: Frau Chen ist in der 32. Schwangerschaftswoche, bald schon kommt ihr zweites Kind zur Welt. Laut der chinesischen Regierung verstößt Frau Chen damit aber gegen die strikte Ein-Kind-Politik des Landes. Seit 1979 ist es Eltern nur erlaubt ein Kind zu haben. Frau Chen hat mit ihrer zweiten Schwangerschaft gegen das Gesetz verstoßen und ihre Familie soll bestraft werden. Herr Qi, der Ehemann von Frau Chen, würde seinen Job als Polizist im öffentlichen Dienst verlieren, wenn Chen das Baby zur Welt bringt. Soll sie wirklich im 8. Monat abtreiben? Eine grauenvolle Entscheidung für jede Familie! Besonders seltsam ist der Brief, den die Familie von der Staatlichen Kommission für Bevölkerung und Familienplanung bekommen hat: „Spätabtreibung ist strengstens verboten, es sei denn es besteht medizinischer Bedarf.“

virtualpicturesss.org

#1 Frau Chen ist im 8. Monat mit ihrem zweiten Kind schwanger, doch sollte sie das Kind zur Welt bringen drohen ihrer Familie rechtliche Konsequenzen. Ihr Ehemann würde seinen Job als Polizist im öffentlichen Dienst verlieren. Eine Spätabtreibung ist in China aber verboten.

9b1f0afe15e0dfc19078c7f1e0c2bbb4.600xhttp://www.farrahgray.com/ f8c3273d8304261eac7f672ece3b037e.600xhttp://www.growinggenerations.com/