So essen sie ihr Frühstücksei in Brasilien. Du wirst es ebenso lieben!

So essen sie ihr Frühstücksei in Brasilien. Du wirst es ebenso lieben!

 

So ein ausgedehntes Frühstück am Sonntagmorgen ist schon was Feines. Kein Grund zu Eile, man lässt sich Zeit, schwelgt und genießt. Guter Kaffee, frische Brötchen, etwas Obst und ein Frühstücksei sind dabei die Klassiker. Meist wird das Ei als 5-Minuten-Variante wachsweich gekocht, was sicher auch lecker, aber auf Dauer ein bisschen eintönig ist. Heute zeigen wir dir, wie du aus 3 Zutaten und mit ganz wenig Aufwand ein “Baguette à la Benedict” zaubern kannst. In Brasilien gehört es zum Frühstück dazu. Schon der Anblick wird dich begeistern. Und es schmeckt sogar noch besser!

Du brauchst für 4 Personen:

  • 1 Baguette
  • 4 Eier
  • 100 g Speckwürfel

Und so einfach geht es:

Zuerst schneidest du den Kanten (oder Anschnitt oder Knust oder Ranft oder Boppes) ab. Denn du brauchst 4 Stücke von ca. 5-7 cm Länge mit geraden Schnittflächen an beiden Seiten.

Dann höhlst du diese Baguette-Stücken von innen aus. Mit dem Finger geht das am allerbesten.
So sehen die Brotringe dann aus.
In einer Pfanne mit einem Spritzer Öl lässt du die Speckwürfel aus. Lass sie ruhig ein bisschen knusprig werden. Dann raus damit und die Baguette-Stücken hineinstellen.