So machst du blitzschnell eine Kopie von deinem Haustürschlüssel. Und sparst im Notfall 200 Euro!

So machst du blitzschnell eine Kopie von deinem Haustürschlüssel. Und sparst im Notfall 200 Euro!

 

 

Mit Sicherheit hat jeder das folgende Horrorszenario bereits am eigenen Leib erlebt: Man kommt nach einem langen Tag nach Hause und freut sich auf das kuschelige Bettchen. Mit gezieltem Griff fingert man in der Tasche nach dem Haustürschlüssel – doch nichts. Schon etwas besorgter checkt man noch sämtliche anderen Versteckmöglichkeiten an und um sich, doch nichts, nichts und wieder nichts. Und spätestens dann durchfährt es einen wie ein eiskalter Blitz aus heiterem Himmel: Mein Schlüssel ist weg! Wenn man jetzt nicht vorgesorgt hat, dann wird es richtig teuer. Schlüsseldienste verlangen für ihren Service inklusive Anfahrt und allen Wochenend- und Nachtzuschlägen selten unter 200 Euro. Doch heute zeigen wir dir eine clevere Möglichkeit, wie du für diese Ausnahmesituation gewappnet bist. Und sogar die 10 Euro für eine Schlüsselkopie kannst du dir sparen. Denn das schaffst du alles selber!

Du brauchst dafür:

  • eine ausgediente Plastikkarte (Kredit-, Bank-, Kunden-, Telefonkarte o.ä.)
  • eine Kerze
  • Feuerzeug
  • Tesa-Film (möglichst breit, am besten transparentes Paketband)
  • Schere
  • Wäscheklammer

Und so einfach geht es:

Du nimmst dir den Schlüssel, von dem du eine Kopie machen willst mit der Wäscheklammer und hältst ihn in die brennende Kerze. Wichtig ist, dass der geriffelte Teil (der Bart) und der Großteil der Grifffläche des Schlüssels richtig schön schwarz verrußt werden.