So schläfst du innerhalb von 60 Sekunden ein. Die Natur macht es mit einem simplen Trick möglich.

2. Luft anhalten

Nun hält man entspannt die Luft an und zählt innerlich bis 7. Jetzt hat der Körper genug Zeit den Sauerstoff in sich aufzunehmen und alle Organe mit Energie zu versorgen. Der Sauerstoffvorrat im Blut steigt und der Körper beginnt sich zu entspannen.

 

flickr/ Jan Jablunka

 

3. Ausatmen

Beim Ausatmen zählt man bis 8. Man sollte darauf achten, schön gleichmäßig und ohne Druck auszuatmen. Wenn man ein leises Rauschen hört, macht man alles richtig. Das langsame Ausatmen sorgt dafür, dass die „verbrauchte“ Luft auch wirklich den Körper verlässt. Toller Nebeneffekt: Der Puls wird dadurch gesenkt und der Körper beruhigt sich spürbar. Man kann jetzt fast fühlen, wie langsam die Spannung abfällt. Mit etwas Übung funktioniert dieser Trick überall und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Auch bei Stress oder Panikattacken entspannt sich der Körper innerhalb von Sekunden. Es soll sogar allgemein gegen Bluthochdruck helfen. Und das alles nur durch richtige Atmung!

 

flickr/ Timothy Krause

 

Am Anfang reichen 4 Wiederholungen morgens und abends, nach 2 Monaten kann man jeweils 8 Wiederholungen machen. Wenn man es regelmäßig praktiziert, funktioniert es am effektivsten. Aber auch akut bei Stress ist dieser Trick ein wahrer Segen. Und bevor nochmal irgendwer zu Schlaftabletten oder anderen fragwürdigen Hilfsmitteln greift, sollte er oder sie doch lieber erstmal den “4-7-8”-Trick versuchen.