So wird man lästiges Tierhaar in der Wohnung los. Diese Tipps retten jeden Pfötchenliebhaber!

So wird man lästiges Tierhaar in der Wohnung los. Diese Tipps retten jeden Pfötchenliebhaber!

 

Von einer Sache haben die meisten Tiereigentümer Zuhause mehr als die Sahara Sand: Tierhaare. Das fiese an den Haaren ist aber, dass sie es sich in wirklich jeder Ecke richtig kuschelig machen und der Sauger meist völlig machtlos ist. Bevor du jetzt verzweifelst, lies diese Tipps:

Natürlich wurde auch diese Marktlücke schon von Anbietern für Reinigungsmittel entdeckt, doch anstatt dir eine extra Bürste zur Tierhaarentfernung zu kaufen, nimm was du eh schon Zuhause hast: Den Fensterwischer. Dafür mit dem Gummi langsam über Polstermöbel und Teppich ziehen. Du wirst staunen was sich am Gummi sammelt.

You Tube/iScaper1

Zieh Gummihandschuhe über, feuchte sie an und streiche in kreisenden Bewegungen über den Teppich, oder wie hier den Kratzbaum. Noch besser geht das, wenn die Handschuhe auf der Handfläche etwas Struktur haben.

You Tube/smarticular.net de

Verstecken sich im hintersten Winkel der Schublade noch kaputte Nylonstrümpfe, kann man diese über die Hand streifen und damit über den Teppich gleiten. Haare werden von der rauhen Oberfläche mitgezogen, die sich beim Wischen statisch auflädt.

You Tube/taff

Kleine Stellen mit ganz besonders hartnäckigen Haaren kannst du mit Paketklebeband reinigen. Wickel das Band um die Hand und tupfe mit der Klebeseite die dreckige Stelle ab. Du kannst das Klebeband auch um einen Gegenstand wickeln, wie hier um eine Malerrolle.

Twitter/DenverZerorez