Tränenüberströmt hält die Mutter ihr innerlich geköpftes Baby in den Händen. 6 Stunden später geschieht, was niemand für möglich gehalten hätte.

Tränenüberströmt hält die Mutter ihr innerlich geköpftes Baby in den Händen. 6 Stunden später geschieht, was niemand für möglich gehalten hätte.

 

 

Rylea Jackson aus dem australischen Melbourne ist auf der Autobahn unterwegs. Auf der Rückbank sitzt ihr wertvollster Schatz: Ihre 9-Jährige Tochter Shane und der 16 Monate alte Jackson. Im einen Augenblick schenkt sie ihren Kindern noch ein Lächeln durch den Rückspiegel. Im nächsten Moment kracht sie mit 110 km/h mit dem Auto eines 18-Jährigen zusammen.

Facebook/Rylea Taylor


Mutter und Tochter sind so gut wie unverletzt. Doch Nesthäkchen Jackson hängt leblos im Kindersitz. “In der Sekunde, als ich Jackson aus dem Wagen zog spürte ich, dass sein Hals gebrochen war”, erinnert sich Mutter Rylea mit tränenerstickter Stimme. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kopf des 1-Jährigen innerlich von seinem Hals gelöst – er ist quasi von innen geköpft! “Wie durch ein Wunder lebt der Junge und wird sofort nach Melbourne ins Krankenhaus geflogen.

7 News Melbourne